Sort Posts by:

Futterumstellungen bei der Katze

Wer selbst eine Katze als Haustier hält, der weiß wie eigen diese Tiere sein können. Gerade was das Thema „Futter“ anbelangt, sind die Samtpfoten oft nur schwer zu überzeugen. Diese Eigenwilligkeit macht die Katze zwar interessant, kann aber gerade bei einer Futterumstellung nervenaufreibend sein. Hier gibt es

Wildcat Etosha – Testsieger

Das Katzentrockenfutter Wildcat ist genau auf die artgerechte Ernährung von Hauskatzen ausgelegt. Diese Sorte besteht überwiegend, nämlich zu 80 Prozent, aus Geflügelfleisch. Auch bei den restlichen Zutaten wurde sich an einer naturnahe Ernährungsweise, wie etwa bei Wildkatzen, orientiert. Da Wildcat Etosha keinerlei Getreide wie Mais, Soja oder

Wahre Liebe Katzenfutter für Hauskatzen – Testbericht

Wahre Liebe ist eine spezielle Katzennahrung für Hauskatzen welche sich an dem Energiebedarf dieser orientiert. Das spezielle Herstellungsverfahren sorgt dafür, dass wichtige Nährstoffe und Vitamine erhalten werden und nicht durch zu lange Erhitzung verloren gehen. Die tierische Eiweißquelle besteht bei Wahre Liebe aus Geflügelfleischmehl, Tierfetten und Geflügelleber

Sanabelle Adult – Testbericht

Das Katzentrockenfutter von Sanabelle ist speziell auf die Bedürfnisse von ausgewachsenen Hauskatzen abgestimmt. Die Zutaten sorgen dafür, dass die Katze mit allen nötigen Bestandteilen versorgt wird. Sanabelle Adult besteht aus Geflügelfleisch und Geflügelmehl und beinhaltet somit keinerlei Schlachtabfälle oder gar Kadavermehle. Auch die Omega 3 und Omega

Leonardo Adult Ente und Reis – Testbericht

Das Katzenfutter Ente und Reis von Leonardo wurde zwar speziell für futtersensible Tiere entwickelt eignet sich jedoch auch hervorragend für unproblematische Katzen. Bei diesem Katzentrockenfutter verzichtet der Hersteller auf Getreidesorten wie Weizen und Mais, welche häufig für Allergien sorgen. Aber auch die restlichen Bestandteile wurden unter Berücksichtigung

Granata Pet Geflügel – 2. Platz

Die Premium-Trockennahrung von Granata Pet mit Geflügel ist ideal auf die Bedürfnisse von Hauskatzen aber auch Freigängern angepasst. Dieses Katzentrockenfutter besteht überwiegend aus Geflügelfleisch und beinhaltet kein Getreide. Auch weitere Zutaten wie Granatapfelkerne, Lachsöl und Bierhefe ermöglichen eine gesunde und artgerechte Katzenernährung. Kohlehydratlieferant ist bei Granata Pet

Applaws Katzentrockenfutter – Testbericht

Applaws für Katzen ist ein hochwertiges Trockenfutter, welches genau an die ernährungstechnischen Bedürfnisse von Katzen angepasst ist.

Josera Culinesse – Testbericht

Das Trockenfutter Culinesse von Josera wurde genau auf die Bedürfnisse von ausgewachsenen Katzen angepasst. Das Futter eignet sich sowohl für Freigänger als auch für reine Wohnungskatzen. Josera Culinesse ist frei von Weizen und Soja, wodurch sich dieses Katzenfutter auch für sensible Tiere eignet. Das ausgewogene Calcium-Phosphor-Verhältnis und

Happy Cat La Cuisine – 3. Platz

Das Trockenfutter La Cuisine für Katzen von Happy Cat ist getreide- und auch glutenfrei, wodurch es sich auch für sensible und allergiegefährdete Tiere eignet. Da Happy Cat großen Wert auf qualitativ hochwertige Zutaten legt, wird in dieser Katzennahrung nur Geflügelfleisch aus biologischer Landwirtschaft verwendet. Banane und Apfel

Unser großer Katzenfutter Test 2015 - 2016

Katzenfutter Test

Katzen genießen in unserer Gesellschaft einen wesentlich höheren Stellenwert als nur ein normales Haustier zu sein. Oftmals wird die Katze als vollwertiges Familienmitglied angesehen und auch so behandelt. Aus diesem Grund ist es naheliegend, dass wir diese ebenso gesund ernähren möchten wie auch uns selbst. Genau auf diese Tatsache legen die Futtermittelhersteller ihre Werbekampagnen aus. Die diversen Hersteller bieten uns Tiernahrung für verschiedene Rassen, Fellarten, Größen, Altersgruppen und auch für verschiedene gesundheitliche Gebrechen an. Die angebotene Bandbreite ist so riesig, dass der Halter oftmals den Überblick verliert. Auch die mysteriösen Deklarationen bezüglich der Zutaten lassen nicht auf den ersten Blick erkennen ob und in wie weit es sich um ein gutes Katzenfutter handelt. Genau mit dieser Problematik setzen wir uns von Katzenfutter Tests auseinander. So versteht der Verbraucher worauf es bei einer gesunden Ernährung ankommt und worauf er bei der Suche nach dem geeigneten Katzenfutter achten sollte.

Eine gute Werbung macht kein hochwertiges Katzenfutter aus!

Jeder Verbraucher ist sich darüber im Klaren, dass gerade bei der Werbung die Eigenschaften des jeweiligen Produktes bestmöglich angepriesen werden. Das ist auch oder gerade bei der Tiernahrung nicht anders, denn schließlich möchten wir alle das beste Katzenfutter für unser Haustier kaufen. Die Tierfuttermittelindustrie ist sich hierüber natürlich im Klaren und bewirbt ihr Produkt als optimale Ernährung für unser Haustier. Doch nicht immer entspricht das Versprechen der Produzenten der Realität. Oft besteht die Tiernahrung aus Abfällen der Lebensmittelindustrie oder billigen Füllstoffen die in ominösen Deklarationen schön geredet werden. Denn wer würde Tiernahrung kaufen bei welcher als Inhaltsangabe Schnäbel, Krallen, Hufe oder gar Kadavermehle aus Abdeckereien angegeben sind? Aber genau das beinhalten die gängigsten Tiernahrungen, die dann als Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse ausgewiesen sind. Die Reaktion des Konsumenten wäre für die verschiedenen Unternehmen fatal und würde den Ruin bedeuten. Um das zu verhindern werden bei den Inhaltsstoffen Pseudonyme benutzt, welche Minderwertiges oder unnötige Rohstoffe so klingen lassen als seien sie gesund und notwendig für den tierischen Organismus. Genau diese Vorgehensweise macht es schwierig ein gesundes Katzenfutter für die Katze zu finden. Jedoch muss hier gesagt sein, dass es sehr wohl gutes und vor allem artgerechtes Katzenfutter im Fachhandel zu kaufen gibt.

Mit einem Premium Katzenfutter die Samtpfoten gesund und artgerecht ernähren

Katzenfutter Testsieger im Vergleich

Um das richtige Katzenfutter kaufen zu können, müssen sich die Halter über die ernährungsrelevanten Bedürfnisse ihres Haustieres bewusst sein. Die Katze ist ein Karnivor, welche sich ausschließlich von ihren Beutetieren ernährt. Im Gegensatz zum Hund bzw. Wolf fressen Katzen in der freien Natur keine Beeren, Wurzeln oder dergleichen. Die Katze mag zwar durchaus den Magen und dessen Inhalt ihres Opfers mitfressen, dieser Anteil ist jedoch so gering das der Körper z.B. Getreide nur in ganz geringen Mengen verwerten kann. Das bedeutet, dass bei der Ernährung unserer Hauskatzen auf ein Katzenfutter ohne Getreide geachtet werden sollte. Hier ist zu erwähnen, dass ein Katzenfutter welches getreidefrei ist durchaus Kohlehydratlieferanten wie z.B. Kartoffeln, Reis etc. enthalten kann. Jedoch sollte Getreide alleine wegen des allergieauslösenden Risikos so gut es geht vermieden werden. Damit ein getreidefreies Katzenfutter auch wirklich nahrhaft ist, sollte dieses aus hochwertigem tierischem Eiweiß also Fleisch bestehen. Alle Katzenfutter im Test verfügen über die nötige Menge an Fleischbestandteil um eine gesunde Ernährungsweise zu ermöglichen. Weiterhin ist es wichtig, dass die Katze ihre Versorgung mit Flüssigkeit durch ihre Beute sicherstellt. Eine Katze in der freien Wildbahn trinkt recht wenig, da sie mit der Feuchtigkeit ihres Opfers oftmals ausreichend versorgt ist. Wird also als Katzenfutter ein Trockenfutter gefüttert, sollte der Katze noch ein Nassfutter angeboten werden um die Feuchtigkeitszufuhr sicherzustellen.

Nach welchen Kriterien werden die Test Katzenfutter bewertet?

Alle Testkatzenfutter werden nach den gleichen Anforderungen geprüft und auch bewertet. Das ermöglicht einen fairen Katzenfutter Vergleich und bietet eine gewisse Transparenz für den Käufer. Alle getesteten Katzenfutter sind Trockenfutter welche durch eine Vorauswahl, bezüglich der Inhaltsstoffe, in unseren Test gefunden haben. Das bedeutet, dass diese Katzennahrungen (von den Inhaltsstoffen her) einem gewissen Standard entsprechen.

Jedes Katzentrockenfutter im Test wurde nach folgenden Kriterien bewertet:

  • Qualität der Inhaltsstoffe: keine billigen Füllstoffe, kein minderwertiges tierisches Eiweiß wie z.B. Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse
  • Nötige Zusatzstoffe: alle ausgewählten Produkte enthalten wichtige Zusatzstoffe (z.B. Taurin) um Mangelerscheinungen zu vermeiden.
  • Dem Katzenfutter muss ein hoher Fleischanteil zugrunde liegen, um der Katze gerecht zu werden. Diese benötigt gerade bei der Ernährung auch einen gewissen Fett- und Fleischanteil.
  • Akzeptanz: Dieser Aspekt ist besonders bei Katzen wichtig. Denn diese sind oft sehr wählerisch und nur schwer von einem neuen Futter zu überzeugen. Auch das beste Katzenfutter ist unnötig wenn die Katze es nicht leiden mag.
  • Auch die Verwertung der Katzennahrung spielt eine wichtige Rolle. Hinweise wie vermehrtes Koten und andere Verdauungsprobleme zeigen, dass die Katze das Futter nicht verträgt und nicht richtig verwerten kann.

Das Katzenfutter, welches in allen Testpunkten am besten abschneidet wird zum Katzenfutter Testsieger 2014 - 2015 gewählt. So kann dieser Katzenfutter Trockenfuttertest dem Tierhalter bei der schwierigen Suche eine gute Unterstützung bieten. Das ist effektiver als wenn Sie das Katzenfutter im Shop anhand der Inhaltsangabe auswählen müssen.